Was Twitter wirklich ist

Diverses · 25. März 2012

Twitter ist jetzt ein Berliner. Twitter wird jetzt auch flächendeckend und verifiziert vom ZDF genutzt. Selbst Boris Becker “bemüht” sich dort. Also vorbei die Zeiten, wo man uns auf Websites erklärt, was ein RSS-Feed ist. Jetzt wird im Fernsehen ganz selbstverständlich vom Live-Feedback via Twitter gesprochen. Es geht voran! Fernsehsender bzw. Senderfamilien leben schon auf Twitter. Besonders amüsant ist Pro7, die ab und an mal der Kölner Konkurrenz den medialen Spiegel vors Gesicht halten. Doch was kaum jemand weiß, es gibt ein dunkles Geheimnis hinter dem blauen Vogel. Etwas unfassbar Schockierendes, etwas, das nicht ausgesprochen werden darf wie «Voldemort».

Unbequeme Wahrheiten treten manchmal erst Monate zu spät ans Tageslicht. Das ist wohl jedem klar. Nichtsdestotrotz hat ein unabhängiger Freiheitskämpfer auf einen Beitrag hingewiesen, der schonungslos offenlegt, was Twitter wirklich ist. Trommelwirbel! Twitter ist eine Maschine, die einem die eigene Bedeutungslosigkeit in Echtzeit um den Bauch schmieren kann.

“In summary, Twitter is a insignificance awareness engine.”

Ladet doch mal euren Lieblingsprominenten zu eurer Geburtstagsparty ein, diskutiert mit großen Publikationen und Verlagen und beschwert euch bei großen Unternehmen. In 5-10 Minuten oder aber 2-3 Tweets später, die völlig an euch vorbei gehen, wisst ihr Bescheid. Dann wisst ihr, wie wertlos euer Gesprächsaufbauversuch doch war. Wie unscheinbar grau ihr doch seid.

Übrigens funktioniert das auch bei “Twitter Prominenten”, also bei Menschen, die mehrere Tausend Follower haben, aber deren Name in der “real world” nicht bekannt ist und die keine Website besitzen, die mit irgendeiner erkennbaren Ambition oder Begabung bestückt ist. Und ebenso funktioniert es relativ ähnlich bei Menschen, denen ihr folgt, aber sie nie kennengelernt habt und wahrscheinlich auch nie kennenlernen werdet. Das klingt jetzt alles ein bisschen traurig und oder desillusionierend, aber das Leben ist nunmal kein Ponyschlecken.

Stichwörter

Und was sagst du dazu?


Apps

weitere Artikel