Klasse Grafik

Websites · 24. März 2015

Klasse Grafik ist die Online-Präsenz des Studiengangs »Analytische Grafik« an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK). Die Website von Klasse Grafik ist etwas Besonderes. Mit streng reduzierten Formen und durchweg in Schwarz-Weiss gehalten mimt sie mehr eine Applikation denn eine klassische Website.
mehr dazu

Yara’n’Yared

Websites · 3. Februar 2015

Gabriel Yared ist ein französisch-libanesischer Musiker und Oscar-Preisträger. Für die Promotion seines aktuellen Albums »Yara’n’Yared« hat das Design Studio Ultranoir eine interaktive Reise „komponiert“. Anspruchsvoll, märchenhaft, magisch. Dringend ansehen!
mehr dazu

Volkshotel

Websites · 13. Januar 2015

Wenn einer ein Reise tut, zum Beispiel nach Amsterdam, dann sollte man sich das Volkshotel genauer ansehen. Und auch so verdient das niederländische Hotel Aufmerksamkeit. Digital präsentiert sich das Volkshotel nämlich hervorragend.
mehr dazu

Joint London

Websites · 23. August 2012

Minimalistisches Design ist immer so eine Sache. Die einen verehren es, anderen ist es zu bieder und zu schwer zu verkaufen. Die britische Werbeagentur Joint London hat minimalistischen Web Design eine Art Denkmal gesetzt. Die neue Website der Agentur könnte simpler nicht sein. Das Alleinstellungsmerkmal der Website ist das üppige Interface bzw. die Navigation, die stets mindestens 50 Prozent des Viewports in Anspruch nimmt. Man kann zwar darüber streiten, ob es so geschickt ist, den zentralen Punkt – was man eigentlich macht bzw. gemacht hat – im Blog zu „verstecken“, im Großen und Ganzen ist die neue Website von Joint London aber spannend und sehr gut gelungen.
mehr dazu

Web Design Showcases

Websites · 20. Juli 2012

Es war einmal eine Zeit, in der gab es Websites mit Spacer-GIFs und Tabellen-Layouts. Es gab mal eine Zeit, da war Flash dieser neue „heiße Scheiß“. Dann kam ein Aufständischer mit dem Namen CSS. Er brachte Leben in die Bude, in den Browser. Das ist alles schon gute 10 Jahre her, darauf liegt schon viel digitaler Staub. Und heute? In den letzten beiden Jahren nahm das Trio HTML5, JavaScript und WebGL den einstigen Trendsetter Flash wie einen reudigen Hund soweit an die Kette, dass man nur noch bedingt und wohl überlegt mit ihm „Gassi gehen“ kann. Die einen werden das vermissen, andere können sich nur bedingt daran erinnern. So ist das nunmal – im Internet und überhaupt.
mehr dazu