Design Projekte & Design Produkte

twitter Visualisierung

Diverses · 17. März 2009 · 1 Kommentar

Ohne jeden Zweifel, twitter ist aktuell in “aller Munde”. Was den unglaublichen Erfolg der (Kurz)Nachrichten Plattform ausmacht ist allerdings nicht so simpel zu erschließen wie die Optik von twitter selbst. Welchen Sinn und Zweck twitter für den Einzelnen hat, sei zunächst dahingestellt, letzlich ergibt sich durch den user-generated-content eine globale, repräsentative Datenmenge, die Aufschluss darüber geben kann, wie (intensive) Internetnutzer – für den Moment – ticken. Das, was sie bewegt und beschäftigt kann analysiert, kategorisiert und visualisiert werden. Dabei sind speziell einige der Visualisierungen wie etwa Oops. I tweeted my pants von FL-2 (siehe Bild oben) für Gestalter und Programmierer gleichermaßen hochinteressant.

mehr dazu

web.without.words

Diverses · 6. Dezember 2008

web.without.words ist ein originelles Projekt, das – wie der Name erahnen lässt – (prominente) Webinhalte ohne Worte präsentiert. Dies führt zu einer Reduzierung auf die formale Ebene, das Layout der Website, das Raster/Grid und je nach Bauart auch auf die CSS-Boxen. Durchaus interessant was sich gestalterisch hinter der Textfassade aufspüren lässt. Im Bild sieht man z.B. apple.com.

BBC

Diverses · 6. Oktober 2008

Man mag die gewohnte Uniformität von News Portalen und deren wenig mutige Schritte mit der Zeit zu gehen kritisieren, die britische BBC stellt hier ganz klar eine Ausnahme dar. Seit April 2008 präsentiert sich eins der erfolgreichsten News-Portale der Welt im neuen Web2.0-Glossy “Kampfanzug”. Auf dem ersten Blick – bis auf die in diesem Sektor seltene mittige Ausrichtung – nichts neues, wäre da nicht der auffällige Button oben rechts mit “Customise your homepage“.

mehr dazu

Blow Up – flickr ganz gross

Diverses · 12. September 2008

Blow Up ist eine Online-Applikation auf Flash Basis zur Präsentation von flickr Fotos / Bildern. Das Projekt von Bond Art + Science ermöglicht so eine komfortable Vollbild-Präsentation eines flickr-Accounts oder noch spezieller eines Photosets innerhalb dessen. Interface und Bedienung überzeugen auf Anhieb, doch der wahre Clou bei dem Angebot liegt darin, dass man die Software auf dem eigenen Server oder Webspace nutzen kann und via CSS relativ individuell gestalten kann. Blow Up ist kostenlos und auf jeden Fall einen Blick und Versuch wert.

via WhyWeRock

Typografische Poster

Diverses · 20. August 2008

Das Smashing Magazine fasst mit dem Artikel Breathtaking Typografic Posters atemberaubende Poster aus aller Welt zusammen, die auf Typografie als bestimmendes Gestaltungsmittel basieren. Qualität durch die Bank weg, darunter talentierte Designer wie Emil Kozak (Bild) und Juanma Teixidó, der Gewinner des “What is Graphic Design” Wettbewerbs bei veerle.

 1 2 3 ... 20 21 22 23 24 25 26

Apps

weitere Artikel