Slanted #8 – 2D3D

Print · 21. Juli 2009

Slanted ist ein preisgekröntes Magazin und eine der führenden deutschprachigen Adressen für Typografie. Unter dem zunächst kryptisch wirkenden Titel 2D3D geht das Slanted Magazin in die bereits achte Runde. 2D3D beschäftigt sich mit der Dimensionssteigerung von Linearität im Raum und dem, was dazwischen liegt.


Slanted #8 - 2D3D

Mehr denn je überschreitet Slanted auch geografische Grenzen und präsentiert Arbeiten von Edhv (Eindhoven), Klein Dytham architecture (Tokyo), Pixelgarten (Frankfurt), Maxime Buechi (Lausanne), Ina Saltz (New York), Erwin Bauer (Wien), Sangho Park (Stuttgart) und vielen anderen. Die Rubriken “Fontlabels, Fonts & Families”, “Fontnames Illustrated” und “Typolyrics” stellen zeitgenössische Schriften und Designer aus aller Welt vor. Zu lesen gibt es Interviews mit Sabrina Tibourtine, Christoph Dunst, Sipho Mabona, Gemma O’Brien und Altmeister David Carson.

Neben einem Porträt des Buchstabenmuseums Berlin finden sich zahlreiche 2d3d-Arbeiten von Profis und Studierenden (u.a. von Ebon Heath, Yulia Brodskaya, pleaseletmedesign, MWM Graphics).

Slanted #8 - 2D3D

Die Kapitelseiten schmücken die von Hubert Jocham exklusiv für diese Ausgabe gestaltete Headlineschrift “NeoDepth S8”, welche die Leser dieser Ausgabe kostenlos zum Download erhalten. Der Einband ist mit einem Poster umhüllt – das Zweite aus einer Serie von vier Plakaten, die am Ende des Jahres zusammen einen Satz bilden werden. PORN (#7) war der Anfang, mit 4 (#8) geht es weiter … da Slanted der Meinung ist, dass nach der Dimensionssteigerung von 2 auf 3 – 4 folgen muss.

Slanted #8 - 2D3D

Das Magazin kann man direkt über www.slanted.de, bei amazon oder im ausgewählten Buchhandel bestellen.