Hi-ReS!

Studio · 28. Juli 2008

Das im Jahre 1999 von den zwei Deutschen Alexandra Jugovic und Florian Schmitt gegründete Studio Hi-ReS! (Handsome information – Radical entertainment Systems!) gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Web Design Studios weltweit mit unverkennbarer, collagenhafter und experimenteller Handschrift. Großartige, wenn nicht phantastische Websites aus ihren Händen sind z.B. Beck, Donnie Darko, LOST The Untold, Massive Attack, Goldfrapp u.v.a. im Archiv.

mehr dazu

National Television

Websites · 26. Juli 2008

Das US-amerikanische Motion-Design Studio National Television ist aufgrund seiner hochwertigen Produkte seit Jahren eine feste Größe. Ihre neue Website (2008) ist ein inspiratives Lehrstück von überzeugenden (Flash) Webdesign. Klar, reduziert und eingängig strukturiert baut die Website werkbetonend auf eine flächige schriftbasierte Navigation, die zusammen mit dem Farbspiel nach Bereichen oder Navigationsebenen gleichzeitig auch das gestalterische Hauptmerkmal ist. Mit einem ungemein ausgewogenen Verhältnis von Interface und Werk erreicht man hier vorbildlich eine sehr intuitive und komfortable Nutzerführung.

MadinSpain

Diverses · 23. Juli 2008

Neben FlashInTheCan (FITC) und der OFFF ist MadinSpain eines der renommiertesten jährlichen Events für Designer, Kreative, Studios und Agenturen innerhalb Europas. Besonders die stets hochrangigen, namhaften Gast-Sprecher machen die Konferenz, die dieses Jahr vom 12.-13. September in Madrid stattfindet, zu einem Pflichttermin.

mehr dazu

Mutabor

Websites · 22. Juli 2008

Ob Hermann Hesses Steppenwolf oder die Berliner Band mit gleichem Namen Pate stand ist ungeklärt. Fakt ist, dass sich hinter dem Namen Mutabor auch ein mehrfach preisgekröntes, hochklassiges Design Studio aus Hamburg verbirgt. Ihre neue Website bleibt visuell haften, und nicht nur aufgrund des aufreizenden Teasers zu Beginn, der etwas an eine alte adidas Y-3 Kampagne erinnert. Ein duales Farbschema, das flash-gestützt fließend wechselbar ist und die beiden Hauptdisziplinen der Agentur (Branding & Print-Design) repräsentiert, verleihen der Website ebenso wie der “Versuch” mit Gold als Farbe auf dem Screen zu arbeiten, einen hochwertigen, noblen Eindruck. Hinter der Website steckt darüber hinaus eine bemerkenswerte Bauart.

mehr dazu

IKEA: Kom in i garderoben

Kampagne · 17. Juli 2008

In bewährter Tradition lädt IKEA mit der Online-Kampagne Kom in i garderoben in verschiedene kleine Welten von Ankleideräumen ein. Nachdem The Complete Bedroom zuletzt die Hektik der modernen Zeit mit ruhigen Momenten und Super Slow-Mo Videos thematisierte und kontrastierte, Back to College zeigte wieviele Möglichkeiten der Einrichtung selbst auf kleinsten Raum bestehen und die Dromkök åt alla unvergessen bleiben wird, ist auch diese schwedische, humorvolle Kampagne des Möbelgiganten erneut ein bezauberndes, wegweisendes Meisterwerk. Eintauchen, entdecken und interagieren ist die Devise.