Hello, World!

Kampagne · 17. August 2008

Der japanische Telekommunikationsanbieter SoftBank präsentiert eine Microsite, mit der man sich dem Namen gleich Gehör in der Welt verschafft. Wer die etwas ausufernde Ladezeit übrig hat, dem zeigt sich bei HELLO, WORLD! eine schier nicht enden wollende Grünlandschaft überzogen mit abwechslungsreich animierten Parkbesuchern und Picknickern. Dezent wurden Detailinformationen und Werbebotschaften arrangiert und mit den zoomfähigen Einzelszenen und dem Hintergrund-Ohrwurm gewinnt die Website einen einzigartigen und haftenbleibenden Eindruck. Yugo Nakamura und sein Studio tha ltd. führten hier die Feder der Umsetzung.

Alexander Radsby

Portfolio · 14. August 2008

Alexander Radsby ist ein junger, vielseitig begabter Designer, Illustrator und Programmierer aus Kalmar, Schweden. Frisch graduiert von der Universität hat er seinen jüngsten Portfolio mit Flash und Flex programmiert und macht sich nun – wohl ohne große Schwierigkeit – auf die Suche nach einem Praktikum. Sein Portfolio Aeform zeigt zwar nur in Ansätzen wieviel Können in ihm steckt, dennoch belegt er erneut wie gut Design und Programmierung auch in Personalunion funktionieren können. Um mehr über ihn zu erfahren, ist dieses Interview empfehlenswert. Den vollen Umfang seines grafischen Schaffens kann man in seinem behance Profil begutachten.

Morisawa Fontpark

Diverses · 11. August 2008

Morisawa ist ein führender Hersteller japanischer Zeichensätze. Der hauseigene Fontpark ist ein experimentelles Kunstwerk, bei dem aus diversen zerlegbaren Schriftzeichen (Kanjis) ein neues eigenes Bild erstellt werden kann. Diese können abgesichert werden und der durchlaufenden Slideshow zur Verfügung gestellt werden. Verantwortlich für den äußerst performanten, wenn auch akustisch arg gewöhnungsbedürftigen Flash-Zauber ist niemand geringer als Yugo Nakamura, der auch schon atemberaubende Projekte wie etwa UNIQLO TRY umsetzte.

via Jens Franke

Barcode Plantage

Diverses · 9. August 2008

Die BARCODE PLANTAGE von Daniel A. Becker zeigt wieviel Information und “Leben” in “gewöhnlichen” Barcodes steckt und visualisiert diese per Processing auf wunderschöne Art und Weise. Mittels Java-Applet kann der Besucher den Barcode eines Produkt seiner Wahl eingeben und die Applikation erzeugt ein Arrangement von Bezier-Kurven gebündelt zu einer Infografik mit Hersteller und Herkunftsland. Optional können auch für kleines Geld hochauflösende Druckvorlagen der erstellten Strichcode-Grafiken bestellt werden.

Baz Pringle

Portfolio · 2. August 2008

Baz Pringle ist ein britischer Illustrator und Motion-Designer, der früh sein Glück in den Vereinigten Staaten gesucht und gefunden hat. Er studierte am Laguna College of Art and Design in Laguna Beach, California und arbeite anschließend einige Zeit als 2D / 3D Art Director bei namhaften Adressen wie Virgin Interactive, Sony Entertainment und 2Advanced Studios. Aktuell ist der gebürtige Londoner als Game Designer bei bottleRocket Entertainment beschäftigt, für die er auch dessen neue Website in dem für ihn charakteristischen, minimalistischen Retro-Arcade Stil erstellt hat. In der wenigen freien Zeit, die ihm neben der Arbeit bleibt, widmet er sich seinen Illustrationen, die ebenso schillernd wie seine Werke im Bereich Motion-Design und 3D Grafik zu überzeugen und gefallen wissen.