Eden – Holz fürs iPhone

Diverses · 12. März 2013 · 6 Kommentare

So ausgereift, fein und hübsch das iPhone (4/4s) auch sein mag, so empfindlich und äußerlich anfällig ist es auch. Besonders die gläserne Rückseite scheint nur vom Produkt-Design eine optische Spiegelung der Vorderseite zu sein. Im Gebrauch ist diese Seite eine Art Achillesferse. Zum Glück gibt es ja Hüllen und Schalen. Die verkleiden, ja maskieren sogar das eigentliche Produkt. Schade. Das Start-Up Eden aus Hannover hat für dieses Problem eine geschickte Zwischenlösung im Angebot.
mehr dazu

Probestudium – design akademie berlin

Diverses · 5. Dezember 2012

Setze ich noch einen Master drauf, studiere ich weiter bzw. wieder oder verdiene ich lieber Geld? Und mache ich das dann an einer staatlichen oder einer privaten Hochschule? Das sind wichtige zukunftsweisende Fragen, die nicht auf die Schnelle beantwortet können. Gerade für diese “Karrierabzweigung” sind Informations- und Probestudientage an Hochschulen hilfreich und dankbar.
mehr dazu

Vimeo – Pay-to-View Service

Motion · 14. November 2012 · 1 Kommentar

Es hat schon seinen Grund, warum auf dieser Website verstärkt oder gewünscht aus­schließlich Videos von vimeo vorgestellt werden. Vimeo war und ist YouTube (und wie sie alle heißen) in hübsch und mit höheren Ambitionen auf Seiten der Macher und der Nutzer. Wie die Plattform mit dem anfänglichen Freemium-Geschäftsmodell und moderaten Preisen so lange und so gut florieren und gedeihen konnte ist interessant bis beispielhaft.
mehr dazu

Deutschland.de Relaunch

kampagne · 29. August 2012

Es mag manche überraschen, aber Deutschland hat eine eigene Webpräsenz. Deutschland.de versteht sich als «zentrale Plattform für ein modernes Deutschlandbild». Am 19. August 2012 wurde eine komplett überarbeitete Version von Deutschland.de ganz offiziell von Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle aus Anlass des Tages der offenen Tür im Auswärtigen Amt freigeschaltet. Weiß, grau, braun und grün so ist Deutschland.de gehalten. Das ist nicht stockbieder und amtlich aber auch nicht zu sehr «hip» – könnte man meinen. Farblich in jedem Fall ein Heimspiel für die ausführende Agentur.
mehr dazu

Joint London

studio · 23. August 2012

Minimalistisches Design ist immer so eine Sache. Die einen verehren es, anderen ist es zu bieder und zu schwer zu verkaufen. Die britische Werbeagentur Joint London hat minimalistischen Web Design eine Art Denkmal gesetzt. Die neue Website der Agentur könnte simpler nicht sein. Das Alleinstellungsmerkmal der Website ist das üppige Interface bzw. die Navigation, die stets mindestens 50 Prozent des Viewports in Anspruch nimmt. Man kann zwar darüber streiten, ob es so geschickt ist, den zentralen Punkt – was man eigentlich macht bzw. gemacht hat – im Blog zu “verstecken”, im Großen und Ganzen ist die neue Website von Joint London aber spannend und sehr gut gelungen.
mehr dazu

 1 2 3 4 5 6 ... 87 88 89

Portfolio

weitere Artikel

Studio

weitere Artikel