Die Traditionsmarke Southern Comfort, die seit je her wie kein anderer Drink für den lebendigen Spirit der Südstaaten und New Orleans steht, schlüpft ab dem Sommer 2010 in ein neues, zeitgemäßes Outfit. Der Illustrator Christian Northeast, Shootingstar aus Kanada, erweckt auf den Flaschen von Southern Comfort den Charakter von New Orleans zum Leben.

Illustration von Christian Northeast

Wichtiges, neues Markensymbol ist die Mondsichel, das Wahrzeichen von New Orleans, auch „Crescent City“ genannt, das sich an mehreren Stellen auf der Flasche von Southern Comfort wieder findet. Auf der Banderole des Flaschenhalses hat Christian Northeast ein Kunstwerk mit den (Nacht)gestalten der Stadt geschaffen, das der Phantasie Tür und Tor öffnen soll.

Die Marke setzt damit hohe Maßstäbe, wie die von dem Künstler entworfene, faszinierende Illustration einerseits, und das damit harmonierende Schriftbild in Kombination mit neuen Marken-Symbolen andererseits, zeigen. Die Marke Southern Comfort, ihre Historie und die Gegenwart verschmelzen so zu einem schlüssigen Gesamtauftritt.

Anlässlich des Relaunches präsentiert sich Southern Comfort im Rahmen des Berliner DMY International Design Festival (ehem. Designmai) im Juni 2010 zum ersten Mal der designinteressierten Öffentlichkeit im neuen Look. Im neu eröffneten Kunsthaus der Illustrative-Macher (Direktorenhaus, Am Krögel 2, Berlin Mitte) wird es zur Ausstellungseröffnung von „Studio Gorm“ eine Southern Comfort Bar geben, an der Besucher der Vernissage den erfrischenden Longdrink Scarlett O’ Hara genießen und die Arbeit von Christian Northeast kennenlernen können.

Zu diesem Anlass wird unter www.southerncomfort.de eine Reise vom 09. bis 13. Juni nach Berlin für zwei Personen verlost, inklusive Anreise, Übernachtungen und einem Spezialprogramm für Designinteressierte.