Never Mind the Bullets

Kampagne · 25. September 2010

Schockschwerenot, bei Microsoft wurde die Handbremse der Browser-Entwicklung gelöst. Urplötzlich ist der Gigant aus dem kontemplativen Zustand erwacht und erkennt (mit Recht), dass die Browser Konkurrenz so viel mehr und schneller kann als der hinterher hinkende Internet Explorer. Der Internet Explorer 9 (Beta) spricht auch HTML5 und auszugsweise CSS3, er wurde von der Oberfläche auf das nötigste verschlankt (ähnlich Chrome und Firefox 4) und glänzt alles in allem mit deutlich verbesserter Performance. Grund genug, die nahende Ankunft des finalen und modernen Internet Explorer entsprechend zu bewerben. Never Mind the Bullets ist ein interaktiver Comic, der im Rahmen der „Beauty of the Web“ Kampagne die neuen Möglichkeiten und Vorzüge von HTML5 – insbesondere im Zusammenspiel mit dem Internet Explorer 9 – präsentieren soll.

Der interaktive Comic Never Mind the Bullets spielt im Wilden Westen und erzählt die Geschichte der kleinen Stadt LongHorn Gush, in der die „The Red Bandanas“, eine Gruppe von Banditen ihr Unwesen treibt. Mit der Ankunft des heldenhaften Bill „One Shot“ Collins wird sich dies ändern… Verantwortlich für die Umsetzung sind Steaw Web Design und Microsoft. Die Illustrationen stammen von Kevin Hamon.

Never Mind the Bullets
Never Mind the Bullets
Never Mind the Bullets

Randnotiz: In dem das Jahr über tobenden Wettstreit von HTML5 gegenüber Adobe Flash™ scheint Microsoft Stellung zu beziehen. Aus internen Kreisen kann man auch entnehmen, dass die Zukunft des Konkurrenzprodukt Silverlight von Microsoft ungewiss bis düster aussieht.