Hamburger Dramen

Kampagne · 28. Februar 2010

Hamburger Dramen ist ein Projekt der beratungsstelle NOTRUF für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Hamburg. Bei dieser Online-Kampagne wird der Vorhang gehoben für die Dramen, die sich tagtäglich in Hamburg abspielen. Die Kommunikation findet dabei bewusst im Kontext einer Theaterwelt statt, denn im Theater wird hin- und nicht weggesehen, so furchtbar das Geschehen auch sein mag.

Hamburger Dramen

Sexuelle Gewalt hat viele Gesichter, die Hamburger Dramen versuchen einige davon exemplarisch mit Szenen und Tatorten nachzustellen. Nicht Tat und Täter, sondern das Opfer und seine Situation werden in den Vordergrund gestellt. Hamburger Dramen ist eine ernste, schwer verdauliche aber äußerst lobenswerte und angemessene Kampagne. Für die gelungene Umsetzung sind die Hamburger Studios blackbeltmonkey, Cobblestone und Schönheitsfarm gemeinschaftlich verantwortlich.

Der Querverweis zu der kontroversen Hit the Bitch Kampagne drängt sich auf, jedoch gehen die Hamburger Dramen bedachter und weniger reißerisch mit der nicht einfachen Thematik um.

Hamburger Dramen
Hamburger Dramen