Städtemarketing ist wahrlich kein leichtes Thema. Besonders schwierig ist es, mittels einer möglichst wohlüberlegten visuellen Identität den Charakter einer Stadt zu transportieren. Kürzlich hat die Stadt Bochum ein neues Logo erhalten. Das neue Logo besteht aus einem aufgeschlagenen Buch mit Unterstrich und dem Schriftzug „Bochum“ in blauer Farbe. Mit Bezug auf das Bochumer Stadtwappen, in dem ein Buch das wesentliche Element ist, öffnet sich das Buch-Logo, um neue Kapitel der Stadtgeschichte zu schreiben.

Die Stadt Bochum und Bochum Marketing, die den zweijährigen Markenbildungs­prozess betreut haben, stellten kürzlich den Siegerentwurf vor, der von einem Zusammenschluss von neun Bochumer Agenturen »Gruppe Bochum« konzipiert worden war. Das Konsortium hatte sich in einem Feld von insgesamt 227 Bewerbern behauptet.


Entwickelt wurde eine Logo-Familie mit einer Dachmarke, einem Logo der Stadtverwaltung und neuen Logos der Stadttöchter im einheitlichen Design. Eine auf die beiden Buchstaben „BO“ verkürzte Modifizierung kann auch von Dritten eingesetzt werden. Ziel ist es, dass möglichst viele Unternehmen, Vereine und Verbände das Logo verwenden.

Das neue Logo der Stadt Bochum wirkt modern und etwas mutig. Etwas, nicht zu viel, man könnte sagen angemessen. Die neue visuelle Identität ist nicht mausgrau aber auch nicht hilflos nach den Sternen greifend wie die von so manch anderer Stadt. Man kann damit auf jeden Fall „in Ruhe“ arbeiten, wie erfolgreich zeigt die Zeit und hängt auch von vielen anderen Komponenten ab.

www.gruppe-bochum.de