HTML5 gilt schon seit mehr als einem Jahr als kleine Revolution im Web Design. Doch nicht allein die neue Auszeichnungssprache verändert das Web und den Formenschatz der Entwickler. CSS3 bietet Schiffsladungen an neuen Animationen und Effekten, die zuvor nur mit Adobe Flash™ oder JavaScript realisiert werden konnten. The Expressive Web ist eine aktuelle Kampagne von Adobe, die eindrucksvoll die neuen Funktionen und Möglichkeiten von HTML5 im Zusammenspiel mit CSS3 vorstellen möchte.

HTML5 and CSS3 brings loads of new features and functionality to the modern web. This site is a resource and showcase of some of the newest, and most expressive features being added to the web today.

The Expressive Web ist noch in einer Beta-Phase. Das bedeutet, dass sich zum einen die Showcase noch füllen wird und zum anderen, dass sich auch die nicht annähernd atemberaubende Performanz der Animationen noch verbessern könnte. Man kann The Expressive Web auch als eine Machbarkeitsstudie oder eine Pionierleistung verstehen, denn noch gibt es – mit Ausnahme des verdächtig zeitgleich veröffentlichten Adobe Edge – keine Tools, um Animationen dieser Größenordnung „komfortabel“ zu realisieren.

Umgesetzt wurde die Seite von Big Spaceship. Bei Adobe TV gibt es einen interessantes Interview mit Stephen Koch, Senior Developer bei Big Spaceship, der einen Einblick in die sehr aufwändige Entstehung der Website gibt.

beta.theexpressiveweb.com