UX Myths

Diverses · 19. März 2013

«Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile» – dieses Zitat von Aristoteles trifft auch auf das allgegenwärtige Buzzword «User Experience» zu. Nun was genau ist aber diese besondere, mystische gar transzendente Erfahrung als Teil der Mensch-Maschine-Interaktion? Die Grobdefinitionen, die man bspw. auf Wikipedia findet, sind gewiss ein guter Ansatz. Aber auch im Ausschlussverfahren kommt man dem Mythos «User Experience» auf die Spur.

User experience is subjective in nature because it is about individual perception and thought with respect to the system. User experience is dynamic as it is constantly modified over time due to changing circumstances and new innovations.Wikipedia

Das Projekt UX Myths versucht mit den Mythen aufzuräumen, die die User Experience umranken. Wenn man die Fehleinschätzungen und -interpretationen als eben solche wahrnimmt, nähert man sich unweigerlich der Wahrheit. Ein lobenswertes Projekt und eine besonders empfehlenswerte Lektüre für Interface, Information und Interaction Designer. Wünschenswert wäre auch, wenn einige Kunden und Entscheider sich ernsthaft mit diesen Mythen beschäftigen würden, mit dem Ziel, nicht eben den gleichen halbwissenden Unfug als Aufgabe und Strategie in den Raum zu werfen.

In der Schiffsladung guter Argumente und Artikel auf UX Myths sticht immer wieder eine Kernaussage hervor: User Experience ist nicht das «icing on the cake», keine zusätzliche Abteilung und kein zusätzlicher Arbeitsschritt. Die User Experience „umfließt“ und „durchströmt“ das Projekt von vorne bis hinten, durch und durch. Die Erwartungshaltung an eine Marke kann ebenso Bestandteil der User Experience sein, wie das Design der Schaltflächen. Die Lesbarkeit ebenso wie eine vorgetäuschte Form einer exklusiven Anmeldung (siehe Pinterest u. a.).

Single experiences influence the overall user experience: the experience of a key click affects the experience of typing a text message, the experience of typing a message affects the experience of text messaging, and the experience of text messaging affects the overall user experience with the phone. The overall user experience is not simply a sum of smaller interaction experiences, because some experiences are more salient than others. Wikipedia

www.uxmyths.com