Abgebrannt

Diverses · 12. Dezember 2010

Unvermeidlich rückt auch dieses Jahr das Weihnachtsfest näher. Um die Gefahr zu umschiffen, Socken, Krawatten oder ähnlich seelenlose Devotionalien unter den Baum legen zu müssen, ein später Hinweis auf den Gedichtband »Abgebrannt«. Mit festlichen Themen wie fettigem Essen, gerechten Strafen für unartige Kinder und Stiefelfetisch fackelt »Abgebrannt« jahresendzeitliche Gemütlichkeitssymbole Stück für Stück genüsslich ab.

»Abgebrannt«, das sind 24 handillustrierte Weihnachtsgedichte auf 52 Seiten edlem Papier, im Hardcover, fadengeheftet und in Deutschland produziert für 15 Euro. Illustriert und gereimt von Kai Meinig. Die Online-Bestellung ist versandkostenfrei innerhalb von Deutschland.

Abgebrannt
Abgebrannt
Abgebrannt

Auch im »Abgebrannt« Appventskalender für iPhone und iPad stecken 24 illustrierte Weihnachtsgedichte. Der »Appventskalender« ist die heiße Alternative zu geschmackloser Schokolade und bunten Bildchen lässt sich schütteln, rubbeln und lesen. Der Kalender wird täglich neu durchmischt und hinter jeden frei gerubbelten Türchen lauert ein illustriertes Gedicht das man mit einem Klick per E-Mail oder Facebook mit Freunden und Familie teilen kann. Die Adventskalender App für iPhone und iPad steht ab sofort im App Store zum Download bereit.

www.lieber-guter-weihnachtsmann.de